Die Lieferschwierigkeiten für den VW Tiguan sollen behoben werden. VW baut die Produktionskapazitäten um etwa 50 Prozent aus. Die Werkshallen werden umgebaut und die Produktionslinien sollen neu organisiert werden so dass die Kapazität von derzeit 440 Autos auf 650 täglich steigen soll. Schon im Januar und Februar des Jahres wurden Zusatzschichten geschoben. Derzeit laufen Verhandlungen über weitere Sonderschichten für die Mitarbeiter betreffend März und April. Der Tiguan ist derzeit das Lieblingsauto der VW Kunden. Drei Monate nach Einführung auf dem Markt lagen bereits etwa 75.000 Bestellungen weltweit vor. Das hat alle Erwartungen übertroffen. Im Moment liegen die Lieferzeiten beim Tiguan je nach gewünschter Ausstattung bei ca. sechs Monaten bis zu einem Jahr. Dies lässt sich in einer Markteinführungsphase eines neuen Modells leider nicht vermeiden.