Jetzt kommt der BMW M3 Cabrio. Nach Coupé und Limousine gibt BMW weiter Vollgas.
Der neue offene M3 wird im Frühsommer kommen. Genau wie das neue 3er Cabrio hat auch der M3 festes Klappdach. Die dreiteilige Verdeckkonstruktion verbirgt sich binnen 22 Sekunden unter dem Kofferraumdeckel. Der 4,0 Liter V8 Motor dreht bis 8400 Touren hoch. Hier wird jedoch ein Aufpreis von 7.300 Euro fällig. Der Preis für das neue M3 Cabrio beträgt 73.950 Euro, immer noch etwa 11.000 Euro preiswerter als der offene Audi RS4.
Der Wagen wiegt 1,9 Tonnen und beschleunigt in 5,3 Sekunden von Null auf 100 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 12,9 Liter je 100 Kilometer. Der BMW V8 Motor leistet starke 420 PS. Geschaltet wird entweder mit dem manuellen 6 Gang Getriebe oder mit dem neuen 7 Gang Doppelkupplungsgetriebe (DKG). Dieses ersetzt das zuvor eingesetzte sequenzielle Getriebe (SMG). Beim Gangwechsel macht der Kopf keinen Ruck mehr nach vorne. Diese Technik wurde zuerst von Audi auf den Markt gebracht. Inzwischen ist die Technik auch für viele Autos des VW Konzerns zu bekommen.
Beim Automatikmodus stehen fünf  Drivelogic Programme zur Verfügung. Per Knopfdruck kann man höchst komfortabel bis hin zu sehr sportlich schalten. Hier wird zum Beispiel das Anfahren im zweiten Gang oder das frühe Hochschalten ermöglicht. Wenn man den manuellen Schaltmodus auswählt, kann man die Gänge über das Lenkrad Schaltpaddel oder über den Schalthebel ausführen. Es gibt dann sechs Drivelogic Programme, welche eine hohe Feinabstimmung garantieren. Auch die Launch Control wurde übernommen, damit man nach einem Stopp an einer Ampel wieder schnellst möglich durchstarten kann.