Der neue Kompakt-Kraxler GLK ist bullig, aber sparsam. Mercedes stellt einen sehr sauberen Diesel vor. Hier droht echte Konkurrenz für den BMW X3 und den Audi Q5. Das G erinnert an das legendäre G-Modell, das L steht für Luxus und das K für kompakt. Der stylische Geländewagen ist 4,52 Meter lang. Mit dem “Agility Control”-Fahrwerk wird eine auf jede Fahrsituation abgestimmte Dämpferhärte versprochen. Die Parameterlenkung mit variabler Lenkradunterstützung kommt noch hinzu. Die Antriebskraft wird mit dem Allradsystem 4Matic auf alle vier Räder verteilt.

Mercedes setzt zum ersten Mal das weiterentwickelte Abgas Reinigungssystem Bluetec in einen Vierzylinder ein. Die Harnstofflösung AdBlue wird in den Abgasstrom eingespritzt, bis zu 80 Prozent der Stickoxide werden somit in unschädliches Stickstoff und Wasser umgewandelt. Dadurch wird auch die ab 2015 geltende EU6 Norm für Stickoxide erfüllt.

Die Motorenpalette sowie die Preise für den Mercedes GLK wurden noch nicht bekannt gegeben.