Daewoo

Daewoo ist ein großer südkoreanischer Konzern. Übersetzt heißt Daewoo „Großes Weltall“. Das Unternehmen ist heute in drei Teile aufgeteilt: Daewoo International, Daewoo Engineering & Construction und Daewoo Corporation.
Aktiv ist die Firma in vielen Zweigen vertreten. Zum Beispiel in der Stahlverarbeitung, beim Schiffbau oder in Finanzgeschäften.
Daewoo Motors gehört heute als GM Daewoo zu General Motors. Es hat nichts mehr mit der Mutterfirma gemeinsam.
Daewoo Heavy Industries wurde 2005 von Doosan Infracore übernommen. Werkzeugmaschinen werden erstmal unter dem Namen Doosan-Daweoo verkauft.

Gegründet wurde das Unternehmen 1967. Seit 1994 gibt es Daewoo Motors auch in Deutschland. Im Jahr 1998 kam die Firma in finanzielle Schwierigkeiten. Daraufhin verkaufte man den Automobilzweig an General Motors. Ab sofort nannte man das Unternehmen GM Daewoo Auto & Technology.
Seit Juli 2005 gehört GM Daewoo mit absoluter Mehrheit zu General Motors.
Der ursprüngliche Gründer Kim Woo Choong wurde 2006 nach sechsjähriger Flucht wegen Bilanzfälschung festgenommen. Seine Haft beträgt 10 Jahre. Nach dem Berufungsverfahren konnte die Strafe auf 8,5 Jahre heruntergesetzt werden. Aber er muss über 20 Milliarden Dollar Geld zurückzahlen, was er einstmals unterschlagen hatte.

Kommentieren