Ford

Ford war bis in die neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts eine hier in Deutschland sehr bekannte und verbreitete Automarke.

Viele kennen Ford besser als Ford Motor Company. Diese wurde 1903 in Amerika gegründet. Heute gehört die Marke zu einem amerikanischen Konzern.

Ford brachte einen Umschwung mit sich. Ford war der erste Autohersteller, der seine Fahrzeuge aus zusammengesetzten Autoteilen baute. Dadurch waren sie gegeneinander austauschbar.

Heute ist die Ford Motor Company der drittgrößte Autobauer nach General Motors und Toyota. Der Sitz des Konzerns ist in Dearborn. Dort werden 325.000 Männer und Frauen beschäftigt.

Der amtierende Vorsitzende des Unternehmens ist Alan Mulally. Er konnte 2003 mit seinen Mitarbeitern das 300millionste Fahrzeug feiern, welches über das Laufband lief. Es war ein rotes Ford-Mustang Cabriolet.

Zum Ford Konzern gehören weiterhin noch andere Marken, wie zum Beispiel Volvo, Mercury und Jaguar.

In Deutschland existiert die Marke Ford erst seit 1925. 1931 verlegte man den deutschen Ford-Konzern-Sitz nach Köln. Hier leitet der amtierende Vorsitzende Bernhard Mattes den deutschen Konzern.

Im Zweiten Weltkrieg produzierte Ford auch für die Wehrmacht normale Fahrzeuge und Lastwägen.

In Deutschland ist eine der bekanntesten Modelle der Ford Focus. Dieser wird noch heute als Drei- oder Fünftürer hergestellt. Ihn gibt es als Stufenmodell, wie auch als Facelift- und Kombimodell.

Hierzulande ist der Ford als ein Auto bekannt, dass viel Spielraum lässt und als die bekannteste Familienkutsche bezeichnet wird.

1 Kommentar zu „Ford“

Kommentieren