Honda

Honda ist ein japanischer Konzern. Er produziert Automobile, Motorräder, Außenbordmotoren und Motorgeräte für den Weltmarkt. Honda ist auf dem Nikkei 225 gelistet.
Geht man nach dem Börsenwert ist Honda der zweitgrößte Autohersteller der Welt.
Jährlich werden außerdem 22 Millionen Motoren hergestellt. Dadurch ist man der größte Motorenhersteller weltweit. In den verschiedenen Produktionsorten in 30 Ländern werden rund 138.000 Mitarbeiter beschäftigt. Hauptsitz des Unternehmens ist Tokio. Der Sitz der Honda Motor Europe GmbH ist in Offenbach am Main. Dort steht auch die deutsche Entwicklungsabteilung.

Am 24. September 1948 gründet Soichiro Honda das Unternehmen und gibt gleichzeitig den Namen. Anfangs wurden nur Motoren für den Antrieb von Fahrrädern hergestellt.
Honda gehört zu den wenigen unabhängigen Automobilherstellern. Nur Toyota ist noch eigenständig. Grund dafür war die gelungene Restrukturierung und die Tatsache, dass man nicht mit anderen Unternehmen Zusammenschlüsse machen musste.
Seit 1986 werden auch Luxusautomobile hergestellt. Sie tragen den Namen Acura, werden aber nur in Nordamerika und Hongkong verkauft.
Honda wurde auch durch die vielen Aktivitäten im Motorsport. Man konnte mit Valentino Rossi im MotoGP Erfolge feiern. 2003 wurde er zum dritten Mal mit einer Honda Motorradweltmeister.
Auch in der Formel 1 hat Honda ein eigenes Team. Ende der 80er Jahre und Anfang der 90er Jahre dominierte man mit den Motoren die Formel 1. Es konnten sechs Weltmeisterschaften gewonnen werden. Berühmte Fahrer, die für Honda fuhren waren Nelson Piquet, Nigel Mansell, Ayrton Senna und Alain Prost.
Das derzeit schnellste Motorrad ist die Honda „Fireblade“ CBR 1000 RR. Sie leistet 172 PS und kann eine Maximalgeschwindigkeit von 284 km/h erreichen.
Bekannt sind auch die „Gold Wing“-Modelle. Sie sind Luxusmotorräder mit 118 PS. Da das Gewicht 363 kg beträgt, baute man einen Rückwärtsgang zum Rangieren ein.
Honda kann auch einen Weltrekord vorweisen. Mit dem Honda S2000 arbeitet ein Benzinmotor ohne Aufladung in einem Serienauto. Der 2 Liter Reihen-Vierzylinder leistet 240 PS und das ohne Turbo. Dafür bekam Honda mehrere Prämierungen. Im jährlich stattfindenden „Engine of the Year“-Award konnte man fünfmal in Folge den ersten Platz besetzen (2000-2004). Daran erkennt man auch, dass Honda zu den  innovativsten und besten Herstellern der Welt gehört.
2000 sorgte man mit dem ersten humanoiden Roboter ASIMO für Aufsehen.
Honda will die nächsten Jahre Flugzeuge produzieren. Als erstes will man einen Business-Jet für 6 bis 7 Personen herstellen. Der Prototyp konnte schon erste Flugtests bestehen.
Um einige Modelle zu nennen:
Honda Jazz, Honda Logo (Kleinwagen)
Honda Today, Honda Civic (Kompaktwagen)
Honda Accord (Mittelklasse)
Honda Prelude (Sportcoupés)
Honda Odyssey, Honda Shuttle (Van)

Kommentieren