Suzuki

Suzuki Motor Corporation ist ein Fahrzeughersteller aus Japan. Zusätzlich zu den Autos werden noch Motorräder und Außenbordmotoren hergestellt. Suzuki ist nach Honda der zweitgrößte Exporteur von Motorrädern weltweit.
Die deutsche Vertriebsgesellschaft hat ihren Sitz in Bensheim.
Gegründet wurde das Unternehmen von Michio Suzuki. Geborgen wurde er am 10. Februar 1887 in Hamamatsu.
Die Firma wurde eigentlich 1909 gegründet, um Webstühle herzustellen. Aber im Jahr 1936 kaufte Michio Suzuki einen Austin 7.
Grund dafür war, dass er das Auto auseinander nehmen wollte. Er studierte es gründlich mit seinen Ingenieuren. Nach der Forschung bauten sie selber einen ersten Prototypen. Dieser wurde im Jahr 1937 vorgestellt.
Bis man auf Kriegsproduktion umrüsten musste, wurden noch einige weitere Fahrzeuge gebaut. Dann durfte man während des Krieges nur noch Fahrzeuge für das Militär produzieren.
1952 veröffentlichte man das erste Motorrad. Diesem Modell folgten dann weitere.
Weil sich bis 1954 der Verkauf von Motorrädern so gut aufbaute, nannte man das Unternehmen in die Suzuki Motor Company um.
1955 wurde dann der erste Kleinwagen auf dem Markt gebracht. Daraufhin wurde begonnen, sich international zu expandieren und die US-amerikanische Vertriebsgesellschaft Suzuki Motor Corp in Los Angeles wurde gegründet.
Die ersten Außenbordmotoren wurden 1965 produziert und veröffentlicht. Erst im Jahr 1980 wurden die ersten Motorräder von Suzuki nach Deutschland exportiert.
Bis jetzt gibt es sechs Produktionsorte in Japan. Weiterhin gibt es noch Werke in China, Thailand, Pakistan, Spanien, Indonesien, Ungarn und Ägypten.
Die Zahl der Angestellten verteilt sich weltweit auf ungefähr 14.000.
Zu den Modellen von Suzuki gehört der Swift, der Suzuki Baleno, Der Suzuki Jimny, der Suzuki Burgman und der Suzuki Wagon R.

Kommentieren